Künast in Berlin weit abgeschlagen

+
Grünen-Spitzenkandidatin Renate Künast

Mainz - Die Berliner SPD liegt in der Wählergunst deutlich vorn. Wenn am nächsten Sonntag das Abgeordnetenhaus gewählt würde, käme sie auf 33 Prozent, geht aus dem am Freitag veröffentlichten ZDF-“Politbarometer“ hervor.

Grüne mit Spitzenkandidatin Renate Künast und CDU landen gleichauf bei 20,5 Prozent, die Linke bei 10,5 Prozent. Die FDP würde mit 3,5 Prozent den Wiedereinzug ins Parlament verpassen und fällt noch hinter die Piratenpartei zurück, die 4,5 Prozent erreicht. Gewählt wird am 18. September. Damit gibt es für die SPD rechnerisch drei Koalitionsoptionen: Rot-Grün, Rot-Schwarz und Rot-Rot. Ein Bündnis von Grünen und CDU hätte dagegen keine Mehrheit. Mehr als die Hälfte der Befragten favorisiert Rot-Grün. Die Forschungsgruppe Wahlen hatte vom 22. bis 25. August 933 Wahlberechtigte befragt.

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

dapd

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare