Lammert fürchtet "Märtyrer-Partei" NPD

+
Bundestagspräsident Norbert Lammert warnt vor einem NPD-Verbotsverfahren.

Hamburg - Bundestagspräsident Norbert Lammert warnt eindringlich vor einem NPD-Verbotsverfahren. Welche Bedenken er gegen dieses Verfahren hat:

Lesen Sie dazu:

Friedrich will nicht auf V-Leute verzichten

Merkel: Neues NPD-Verbotsverfahren darf nicht scheitern

“Die wenigsten machen sich klar, wie lange so ein Verfahren dauern wird und wie viele Wahlen dazwischen stattfinden“, sagte der CDU-Politiker dem “Hamburger Abendblatt“ (Freitagausgabe). Er fürchte, dass die NPD im laufenden Verfahren als “Märtyrer-Partei“ ihre Wahlkämpfe führen werde, sagte der Parlamentspräsident weiter. Er betonte: “Alle sind sich einig, dass ein Scheitern eines Verfahrens eine kaum überbietbare politische Katastrophe wäre.“

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

Selbst wenn das Verbotsverfahren erfolgreich enden würde, könnte dies letztendlich einen nur “Phyrrussieg“ bedeuten. Das Bundesverfassungsgericht könne immer nur Organisationen verbieten, nie aber Menschen, begründete Lammert seine Warnung. Das Gericht könne auch nicht Einstellungen, Überzeugungen und Ressentiments verbieten.

dapd

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare