DDR-Minister treibt tot in See

+
Der letzte DDR-Wirtschaftsminister Gerhard Pohl ist tot. Der 74-jährige sei am Mittwoch von Polizisten leblos im südbrandenburgischen Schwielochsee gefunden und später identifiziert worden (Archivbild).

Cottbus - Der letzte DDR-Wirtschaftsminister Gerhard Pohl ist tot. Der 74-jährige sei am Mittwoch von Polizisten leblos im südbrandenburgischen Schwielochsee gefunden und später identifiziert worden.

Das teilte die Polizeidirektion Süd in Cottbus am Donnerstag mit. Pohl, der an dem See ein Wochenendgrundstück besaß, war zuvor als vermisst gemeldet worden. Nach ersten Ermittlungen ist er beim Baden ertrunken. Von 1981 bis 1990 war das Mitglied der DDR-CDU Abgeordneter der Volkskammer und nach der politischen Wende von April bis August 1990 Wirtschaftsminister in der Regierung Lothar de Maizière (CDU).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ära Merkel endet offiziell: Bundeskanzlerin erhält Entlassungsurkunde
POLITIK
Ära Merkel endet offiziell: Bundeskanzlerin erhält Entlassungsurkunde
Ära Merkel endet offiziell: Bundeskanzlerin erhält Entlassungsurkunde
Grenzöffnung trotz Coronavirus: Weiteres Land schafft Quarantäne nach Einreise ab
POLITIK
Grenzöffnung trotz Coronavirus: Weiteres Land schafft Quarantäne nach Einreise ab
Grenzöffnung trotz Coronavirus: Weiteres Land schafft Quarantäne nach Einreise ab
Gabriele Pauli will Sylter Bürgermeisterin werden
POLITIK
Gabriele Pauli will Sylter Bürgermeisterin werden
Gabriele Pauli will Sylter Bürgermeisterin werden
Merkel sieht sich von G-20 in Sparkurs bestätigt
POLITIK
Merkel sieht sich von G-20 in Sparkurs bestätigt
Merkel sieht sich von G-20 in Sparkurs bestätigt

Kommentare