Justizministerin ist gegen Internet-Pranger

+
Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

München - In der Debatte um die Sicherungsverwahrung von Sexualstraftätern hat sich Sabine Leutheusser-Schnarrenberger gegen eine Bloßstellung entlassener Straftäter im Internet ausgesprochen.

Dem MÜNCHNER MERKUR (Mittwochs-Ausgabe) sagte die FDP-Politikerin: "Öffentliche Pranger sind mit dem Rechtsstaat unvereinbar. Dem Schutz vor Gewalttaten wird nicht gedient, wenn man die Nachbarn gegen entlassene Häftlinge aufwiegelt. Die ohnehin schon überlastete Polizei braucht nicht zusätzliche Arbeit."

MM

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Ticker: EU-27 will in den Brexit-Verhandlungen geeint auftreten
Ticker: EU-27 will in den Brexit-Verhandlungen geeint auftreten
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare