Libyen: Marineschiffe sollen Deutsche retten

+
Marineschiffe sollen deutsche Staatsbürger aus Libyen evakuieren.

Berlin - Die zur Rettung deutscher Bürger aus Libyen entsandten drei Schiffe der Marine werden im Laufe des Freitags vor Malta erwartet.

Auf der Mittelmeer-Insel stehen zwei Transall-Maschinen der Luftwaffe bereit, um ebenfalls Deutsche aus dem umkämpften arabischen Land auszufliegen.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amts bestätigte am Freitag auf dpa-Anfrage, dass sich immer noch etwa 160 Deutsche in Libyen aufhalten. Man habe über die deutsche Botschaft Kontakt mit einzelnen von ihnen und mit den betroffenen Firmen.

Der Krisenstab im Auswärtigen Amt arbeite angesichts der schwierigen Sicherheitslage nach wie vor unter Hochdruck, wird betont. Bei den deutschen Schiffen im Mittelmeer handelt es sich um die Fregatten “Brandenburg“ und “Rheinland-Pfalz“ sowie den Einsatzgruppenversorger “Berlin“.

Die “Berlin“ hat auch Hubschrauber an Bord. Die Luftwaffe hatte am Mittwoch 47 deutsche und weitere Passagiere aus 15 Nationen aus Libyen ausgeflogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Kommentare