Lindner rechnet mit Steuersenkungen

+
FDP-Generalsekretär Christian Lindner

Berlin - FDP-Generalsekretär Christian Lindner rechnet mit einer raschen Einigung der Koalition auf Steuersenkungen. Diese würden “noch in dieser Legislaturperiode“ umgesetzt, sagte er am Dienstag im ARD-“Morgenmagazin“.

Auch die Union habe den Wählern eine Entlastung für die Mitte der Gesellschaft versprochen. Er gehe daher von einem Einvernehmen in der Koalition aus, sagte Lindner. Die FDP werde das Thema “forcieren“. Auch die SPD solle sich die Vorschläge zu Herzen nehmen, wenn sie sich als Arbeitnehmerpartei verstehe. Der FDP-Generalsekretär bezeichnete es mit Blick auf die Lohnsteuer als nicht fair, dass der Staat derzeit mehr vom wirtschaftlichen Aufschwung profitiere als die Arbeitnehmer. Jetzt müssten die Bürger Vorrang haben. Steuerentlastungen seien kein Widerspruch zur Haushaltsdisziplin.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare