Linken-Chef: Lafontaine-Rückkehr momentan kein Thema

+
Der ehemalige Vorsitzende der Partei Die Linke Oskar Lafontaine (l) und der Vorsitzende Klaus Ernst im Januar in Hamburg beim Wahlkampfauftakt.

Berlin - Eine Rückkehr Oskar Lafontaines in die Bundespolitik ist nach Aussage von Linken-Parteichef Klaus Ernst derzeit “kein Thema“.

In der Parteiführung habe man über Personal gesprochen und sei zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Personaldebatte jetzt “alles andere als hilfreich wäre“, sagte Ernst am Montag nach einer Sitzung des Parteivorstands in Berlin.

Der saarländische Landtagsfraktionschef Lafontaine hatte kürzlich in der “Saarbrücker Zeitung“ davon gesprochen, seine Krebs-Erkrankung “wahrscheinlich überwunden“ zu haben. Nach dem schlechten Abschneiden der Linken bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz waren Spekulationen über eine mögliche Rückkehr des 67-Jährigen auf die bundespolitische Bühne aufgekommen.

Oskar Lafontaine: Seine politischen Stationen

Oskar Lafontaine: Seine politischen Stationen

Ernst sagte, jeder wünsche sich den früheren Bundesvorsitzenden wegen seiner Ausstrahlung so oft wie möglich auf der Bühne. “Wir kennen seine Bedeutung und da sind wir auch sehr froh darüber.“ Seine Position und die seiner Co-Vorsitzenden, Gesine Lötzsch, sieht Ernst aber nicht geschwächt: “Wir haben eine gewählte Führung und ich denke, die wird auch im Amt bleiben.“

Die Linke will nach dem verpassten Einzug in die Landesparlamente von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ihr Profil schärfen. In der Partei solle deshalb eine breite Debatte geführt werden, in der man sich auf die Kernthemen soziale Gerechtigkeit und Frieden konzentrieren wolle, sagte Ernst. Dabei gehe es um die Frage “wo ist der Gebrauchswert der Linken“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare