Mehrheit begrüßt schnellen Atomausstieg

Köln - Die Mehrheit der Deutschen begrüßt die schnelle Entscheidung zum Atomausstieg. Das ergab eine Umfrage des ARD-Deutschlandtrends. 1007 Wahlberechtigte wurden per Telefon befragt.

54 Prozent der Befragten finden, dass es richtig war, innerhalb

weniger Wochen nach der Atomkatastrophe in Japan eine Entscheidung zum Atomausstieg zu treffen, wie die Umfrage für den ARD-Deutschlandtrend ergab. 43 Prozent sind hingegen der Meinung, dass man sich mehr Zeit zur Prüfung und Abwägung hätte lassen sollen. Den geplanten Ausstiegstermin im Jahr 2022 halten 44 Prozent der Befragten für richtig. 31 Prozent halten ihn für zu spät, 19 Prozent für zu früh.

Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Montag und Dienstag 1.007 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.

Nur 27 Prozent der Befragten glauben, dass der Atomausstieg jetzt beschlossen wurde, weil es nach der Katastrophe in Japan auch Zweifel an der Sicherheit der deutschen Atomkraftwerke gab. 57 Prozent sind hingegen der Ansicht, dass Union und FDP aus Sorge vor Wahlniederlagen ihren Kurs in der Atompolitik geändert haben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare