Merkel fordert zum Energiesparen auf

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat an Hausbesitzer appelliert, sich für weniger Energieverbrauch und mehr Energieeffizienz zu engagieren.

"Gerade im Gebäudebereich wird sich entscheiden, ob wir die anspruchsvollen Voraussetzungen für die Zukunft auch wirklich schaffen", sagt Merkel am Samstag in ihrem wöchentlichen Video-Podcast. Im Gebäudebereich würden 40 Prozent der Energie in Deutschland verbraucht.

Beim Neubau von Häusern sei Deutschland schon auf einem sehr guten Weg, sagte die CDU-Chefin. Es gebe herausragende Modelle wie Energie-Plus-Häuser, die mehr Energie erzeugten, als sie verbrauchten. "Das sind die Modelle der Zukunft", sagte Merkel. Sie verwies auch auf die Energiesparverordnungen, nach denen heute bereits alle Häuser zu bauen seien.

Drei Viertel der Häuser seien jedoch gebaut worden, bevor es solche "strengen energetischen Vorschriften" gegeben habe, sagte Merkel. Deshalb denke die Bundesregierung über Anreize für eine bessere Isolierung nach. Solche Maßnahmen seien "Teil der Energiewende", sagte die Kanzlerin.

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare