Merkel kritisiert Sarrazins Migranten-Äußerungen

+
Thilo Sarrazin

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin wegen dessen jüngster Äußerungen über Migranten scharf kritisiert.

Der frühere Berliner Finanzsenator hatte Medienberichten zufolge auf einer Unternehmerveranstaltung in Darmstadt gesagt, Migranten machten Deutschland dümmer. “Solche schlichten Pauschalurteile sind dumm und nicht weiterführend“, sagte Merkel der “Bild am Sonntag“ laut Vorabmeldung vom Samstag.

Es sei zwar richtig, dass die Bildungsabschlüsse von Schülern mit Migrationshintergrund verbessert werden müssten und der wichtigste Schlüssel dabei die Beherrschung der deutschen Sprache sei, wird die Kanzlerin zitiert. “Wenn wir genau das fördern und fordern, dann haben diejenigen, die zu uns kommen und in unserem Land leben wollen, große Chancen und bereichern uns alle“, fügte Merkel aber dem Blatt zufolge hinzu.

Dem Fußball sprach sie eine große Bedeutung für die Integrationskraft von Migranten zu. So bilde die Nationalmannschaft “eine gesellschaftliche Tatsache“ ab: “Zuwanderer und ihre Kinder und Enkel haben einen größer werdenden Anteil in unserer Gesellschaft.“ Erfolgreiche Sportler “und gerade unsere Fußballer“ könnten Vorbilder sein, wenn es um gelungene Integration von Migrantinnen und Migranten in der Gesellschaft gehe, sagte Merkel.

AP

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare