Merkel und Sarkozy gegen Ausschluss Athens aus Euro-Zone

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy (Archivbild).

Berlin - Deutschland und Frankreich haben sich klar für den Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone ausgesprochen.

Nach einer Telefonkonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy mit dem griechischen Regierungschef Giorgos Papandreou am Mittwochabend in Berlin teilte die Bundesregierung mit, die Zukunft Griechenlands liege in der Euro-Zone.

Chronologie der Schuldenkrise im Euroland

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare