Merkel: Keine deutschen Waffen nach Syrien

+
Notfallmediziner transportieren in Hamburg ein schwer verletztes Opfer des Bürgerkriegs in Syrien auf einer Trage in die Notfallaufnahme des Bundeswehrkrankenhauses. Waffen aus Deutschland sollen für Syriens Opposition nicht geliefert werden.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Unterstützung der syrischen Opposition mit Waffen aus Deutschland kategorisch ausgeschlossen.

„Wir werden als Bundesrepublik Deutschland keine Waffen liefern“, sagte sie am Dienstag nach einem Treffen mit Katars Ministerpräsident Scheich Hamad bin Jassim bin Jabor Al Thani in Berlin. Dazu gäbe es auch keine „rechtliche Legitimation“. Deutschland trete weiterhin für eine politische Lösung ein. Mit Blick auf EU-Partner wie Großbritannien oder Frankreich, die sich für militärische Hilfe stark machen, sagte Merkel: „Da gibt es auch keinen Widerspruch zu anderen.“

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
75-Jähriger erliegt Verletzungen - zwei weitere Festnahmen
75-Jähriger erliegt Verletzungen - zwei weitere Festnahmen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare