Ziel ist aber Bündnis mit FDP

Kanzlerin schließt große Koalition nicht aus

+
Kanzlerin Merkel und ihr Herausforderer Peer Steinbrück.

Hannover - Kanzlerin Angela Merkel schließt eine große Koalition nach der Bundestagswahl nicht aus. „Ich arbeite da nicht drauf hin. Aber ich kann sie auch nicht ausschließen, wenn ich es schon mal gemacht habe.“

Das sagte sie am Mittwoch am Rande des CDU-Parteitags in Hannover den Fernsehsendern RTL und n-tv. Ihr Ziel sei ein erneutes Bündnis mit der FDP. In zentralen Fragen wie Arbeitsmarkt, Wirtschaftswachstum und Forschung gebe es die meisten Übereinstimmungen mit den Freidemokraten. „All das wird von den anderen Parteien völlig anders beantwortet.“

Lesen Sie auch: Merkel wirbt für Fortsetzung von Schwarz-Gelb

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare