Merkel hat "volles Vertrauen" in Wulff

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem wegen eines Privatkredits in die Kritik geratenen Bundespräsidenten Christian Wulff ihr Vertrauen ausgesprochen.

“Die Bundeskanzlerin hat volles Vertrauen in die Person und die Amtsführung von Christian Wulff“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. “Er ist ein guter Bundespräsident“, fügte Seibert hinzu. Die Kanzlerin sehe keinen Grund, an den Angaben Wulffs zu zweifeln.

Christian Wulff und seine Vorgänger

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Lesen Sie auch:

Affaire um Privatkredit: Rösler stellt sich hinter Wulff

CSU: Vorwürfe gegen Wulff haltlos

Ob die Kanzlerin wegen der Kreditaffäre mit Wulff gesprochen habe, wollte Seibert nicht sagen. “Die Kanzlerin und der Bundespräsident stehen in intensivem und regelmäßigem Kontakt“, sagte er lediglich. Diese Kontakte seien vertraulich. Wulff wird vorgeworfen, einen Kredit von einer Unternehmergattin über 500 000 Euro nicht im niedersächsischen Landtag angegeben zu haben. Die Vorwürfe beziehen sich auf seine Zeit als Ministerpräsident in Hannover.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare