Merkel: Widerstand hat Würde des Landes gewahrt

+
Angela Merkel und Franz Josef Jung gehen vor dem Gelöbnis an Soldaten vorbei.

Berlin - Der Widerstand gegen Adolf Hitler hat nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU ) die Würde Deutschlands gewahrt.

Es habe leider nicht viele Widerstandskämpfer während der Nazi-Diktatur gegeben, aber die wenigen hätten dem Land Würde und

Lesen Sie hierzu auch:

Guttenberg fordert Stolz auf Widerstandskämpfer

Ehre bewahrt, sagte Merkel in ihrer Rede zum traditionellen Gelöbnis von Bundeswehrrekruten am Montagabend vor dem Reichstagsgebäude in Berlin .

Merkel legte ein deutliches Bekenntnis zur Wehrpflicht ab. Sie sagte, die Wehrpflicht sei eine “wichtige Klammer zwischen Gesellschaft und Streitkräften“. Der Dienst in der Bundeswehr zeige, dass “Freiheit nicht zum Nulltarif, ohne verantwortungsvolles Engagement aller Bürger“ zu haben sei.

“Wir bekennen uns öffentlich zur Tradition des militärischen Widerstands - eine Tradition, auf die wir zu Recht stolz sein können“ sagte Verteidigungsminister Franz Josef Jung in seiner Rede zum Gelöbnis.

Mit der Veranstaltung würdigen Politik und Bundeswehr den militärischen Widerstand gegen Adolf Hitler . Am 20. Juli 1944 waren Widerstandskämpfer um den Offizier Claus Schenk Graf von Stauffenberg mit einem Bombenanschlag auf Hitler in Ostpreußen gescheitert und noch in der Nacht in Berlin hingerichtet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI meldet über 28.000 Neuinfektionen
POLITIK
Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI meldet über 28.000 Neuinfektionen
Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI meldet über 28.000 Neuinfektionen
Neuer NRW-Ministerpräsident: Wüst in Abstimmungs-Krimi zum Laschet-Nachfolger gewählt
POLITIK
Neuer NRW-Ministerpräsident: Wüst in Abstimmungs-Krimi zum Laschet-Nachfolger gewählt
Neuer NRW-Ministerpräsident: Wüst in Abstimmungs-Krimi zum Laschet-Nachfolger gewählt
Nobelpreisträger warnt vor Lindner als Bundesfinanzminister
POLITIK
Nobelpreisträger warnt vor Lindner als Bundesfinanzminister
Nobelpreisträger warnt vor Lindner als Bundesfinanzminister
Europa macht kaum Fortschritte bei der Gleichstellung
POLITIK
Europa macht kaum Fortschritte bei der Gleichstellung
Europa macht kaum Fortschritte bei der Gleichstellung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion