Merkel: Spitzentreffen mit Wirtschaftsvertretern abgesagt

+
Im letzten Jahr hatte das Spitzentreffen ganz regulär stattgefunden.

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ein für Freitag geplantes Spitzentreffen mit Vertretern der deutschen Wirtschaft in München in letzter Minute abgesagt.

Die CDU-Chefin nimmt stattdessen an einer kurzfristig im Bundestag anberaumten Regierungserklärung von Außenminister Guido Westerwelle (FDP) zum Thema Libyen und dem UN-Beschluss für eine Flugverbotszone teil, wie ein Regierungssprecher der Nachrichtenagentur dapd sagte.

 Merkel flog erst gar nicht Richtung München ab, sondern blieb in Berlin. Vertreten wird sie bei dem traditionellen Treffen am Rande der Münchner Handwerksmesse in München von Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU). Die für den frühen Nachmittag angekündigte Pressekonferenz entfällt.

Ein wichtiges Thema sollte voraussichtlich der Fachkräftemangel sein sowie die Schuldenkrise der Europäischen Union. Teilnehmer sind neben Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann, Handwerkspräsident Otto Kentzler und der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Hans-Peter Keitel.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare