Das könnte Sie auch interessieren

ZDF-Politbarometer: Grünen-Chef Habeck jetzt wichtiger als Kanzlerin Merkel

ZDF-Politbarometer: Grünen-Chef Habeck jetzt wichtiger als Kanzlerin Merkel

ZDF-Politbarometer: Grünen-Chef Habeck jetzt wichtiger als Kanzlerin Merkel
Verhältnis von Trump zu Merkel: Österreichs Kanzler Kurz hat keine gute Botschaft für Deutschland

Verhältnis von Trump zu Merkel: Österreichs Kanzler Kurz hat keine gute Botschaft für Deutschland

Verhältnis von Trump zu Merkel: Österreichs Kanzler Kurz hat keine gute Botschaft für Deutschland
ZDF nahm heikle Putin-Doku kurzfristig aus dem Programm - jetzt erklärt der Sender warum

ZDF nahm heikle Putin-Doku kurzfristig aus dem Programm - jetzt erklärt der Sender warum

ZDF nahm heikle Putin-Doku kurzfristig aus dem Programm - jetzt erklärt der Sender warum

Kampf gegen IS

Von der Leyen: Stippvisite im Nordirak

leyen-nordirak-dpa
1 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.
leyen-nordirak-dpa
2 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.
leyen-nordirak-dpa
3 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.
leyen-nordirak-dpa
4 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.
leyen-nordirak-dpa
5 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.
leyen-nordirak-dpa
6 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.
leyen-nordirak-dpa
7 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.
leyen-nordirak-dpa
8 von 18
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen flog überraschend in den Nordirak.

Erbil - Wenige Stunden vor der Landung von Waffen und Ausbildern hatte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Erbil wieder verlassen.

Von der Leyen sagte den Kurden bei einem Überraschungsbesuch langfristige Solidarität für ihren Kampf gegen die Terrormiliz IS zu. Zugleich versprach sie weitere Unterstützung für die Hunderttausende Flüchtlinge im Nordirak. „Ich möchte Ihnen versichern, dass wir fest an Ihrer Seite stehen bei dieser Aufgabe.“

Kurden-Präsident Massud Barsani forderte nach einem Treffen mit von der Leyen noch mehr und modernere Waffen von der internationalen Gemeinschaft. Barsani sagte, dass „die Qualität der Waffen und die Anzahl der Waffen“ noch besser sein könne. Er fügte hinzu: „Es ist nicht nur unser Krieg. Wir kämpfen im Namen aller in der Welt gegen die Terroristen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Es könnte schnell gehen...

Ende der Zeitumstellung: EU nennt Termin - es könnte schon bald soweit sein

Ende der Zeitumstellung: EU nennt Termin - es könnte schon bald soweit sein
„Wir sind am Rande einer Brexit-Katastrophe“

EU-Austritt im News-Ticker

„Wir sind am Rande einer Brexit-Katastrophe“

„Wir sind am Rande einer Brexit-Katastrophe“
Amri-Attentat: Bericht enthüllt schlimmen Verdacht gegen deutsche Regierung

„Focus“-Bericht zum Anschlag in Berlin

Amri-Attentat: Bericht enthüllt schlimmen Verdacht gegen deutsche Regierung

Amri-Attentat: Bericht enthüllt schlimmen Verdacht gegen deutsche Regierung

Auch interessant

Meistgelesen

Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“
Wegen israelisch-polnischem Streit: Visegrad-Gipfel komplett abgesagt
Wegen israelisch-polnischem Streit: Visegrad-Gipfel komplett abgesagt

Kommentare