Tillich fordert Abschaffung der Stromsteuer

Dresden - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat die Abschaffung der Stromsteuer gefordert. Das versetzt die Grünen in Aufregung.

„Überhöhte Strompreise würden zu einer schleichenden Deindustrialisierung Deutschlands führen“, sagte Tillich der Zeitung Die Welt. Mit einer Streichung der Stromsteuer entlaste man Familien und Unternehmen.

Die Grünen warfen Tillich Populismus vor. Er solle lieber Vorschläge machen, wie man die steigenden Strompreise sozial abgefedern könne, sagte die Fraktionschefin der Grünen im Landtag, Antje Hermenau. Sie sprach sich für Tarifmodelle ohne Grundgebühren aus - mit günstigen Grundkontingenten und teureren Tarifen bei höherem Verbrauch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare