Mubarak erscheint zur Vernehmung

+
Husni Mubarak, Ex-Präsident von Ägyptne

Kairo - Der ägyptische Ex-Präsident Husni Mubarak ist am Dienstag in die Stadt Al-Tur auf dem Sinai gefahren, um sich dort von einem Vertreter der Staatsanwaltschaft vernehmen zu lassen.

Aus Sicherheitskreisen hieß es, Mubarak sei in einem gepanzerten Fahrzeug von seinem Haus in Scharm el Scheich dorthin gefahren. Er sollte auf dem Armeegelände so lange warten, bis das Justizgebäude, in dem die Vernehmung stattfinden sollte, abgesichert sei.

Mubarak-Rücktritt: Bilder von den Jubelfeiern in Kairo

Mubarak-Rücktritt: Bilder von den Jubelfeiern in Kairo

Mubarak wird die Veruntreuung staatlicher Gelder vorgeworfen. Außerdem soll er angeblich die Schlägertrupps bezahlt haben, die während der Proteste, die im Februar zu seinem Sturz führten, Demonstranten getötet hatten. Mubarak und seine beiden Söhne Alaa und Gamal stehen in Scharm el Scheich, wo sie seit dem 11. Februar leben, unter Hausarrest. Mubarak hatte sich am vergangenen Wochenende gegen die Korruptionsvorwürfe gewehrt.

dpa

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Ticker: Großbritannien will enger Partner Deutschlands bleiben
Ticker: Großbritannien will enger Partner Deutschlands bleiben
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare