Via Twitter

Nach Raketentest: Trump droht Nordkorea mit weiteren Sanktionen

Nach dem jüngsten Raketenabschuss durch Nordkorea hat US-Präsident Donald Trump neue Sanktionen gegen das Land angekündigt.

Washington - Noch am Mittwoch würden "zusätzliche bedeutende Sanktionen" gegen Pjöngjang verhängt, gab Trump über den Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt. Nordkorea hatte zuvor allen internationalen Warnungen zum Trotz eine Rakete mit besonders großer Reichweite getestet.

Trump hatte zuvor wegen des nordkoreanischen Raketenabschusses mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping gesprochen. Danach erklärte das Weiße Haus, Trump habe Peking aufgefordert, "alle verfügbaren Hebel" zu nutzen, um den Druck auf Nordkorea zu erhöhen. Trump hatte von China mehrfach verlangt, einen härteren Kurs gegenüber Pjöngjang einzuschlagen. 

Nordkorea hatte am Mittwoch (Ortszeit) eine ballistische Interkontinentalrakete vom Typ Hwasong-15 getestet. Anschließend erklärte das autokratisch geführte Land, das gesamte US-Festland liege nun in Reichweite nordkoreanischer Raketen.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Meistgelesene Artikel

Trotz Vorverkauf-Start: 9-Euro-Ticket steht auf der Kippe
POLITIK
Trotz Vorverkauf-Start: 9-Euro-Ticket steht auf der Kippe
Trotz Vorverkauf-Start: 9-Euro-Ticket steht auf der Kippe
Uneinigkeit beim Nato-Beitritt: Türkei stellt Forderungen an Schweden und Finnland
POLITIK
Uneinigkeit beim Nato-Beitritt: Türkei stellt Forderungen an Schweden und Finnland
Uneinigkeit beim Nato-Beitritt: Türkei stellt Forderungen an Schweden und Finnland
„Versagen“ Russlands im Ukraine-Krieg: Elitetruppe an Fehlschlägen beteiligt
POLITIK
„Versagen“ Russlands im Ukraine-Krieg: Elitetruppe an Fehlschlägen beteiligt
„Versagen“ Russlands im Ukraine-Krieg: Elitetruppe an Fehlschlägen beteiligt
NRW: CDU und Grüne im Endspurt ihrer Sondierungen
POLITIK
NRW: CDU und Grüne im Endspurt ihrer Sondierungen
NRW: CDU und Grüne im Endspurt ihrer Sondierungen

Kommentare