Kommunalwahl in Düsseldorf

"Nackter Cowboy" mit mehr Stimmen als Republikaner

+
Straßenmusiker Herbert Nussbaum alias "Nackter Cowboy".

Düsseldorf - Der wohl ungewöhnlichste Kandidat bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen, der „nackte Cowboy“, hat 2850 Stimmen erhalten.

Das entspricht einem Prozentanteil von 1,26 Prozent. Straßenmusiker Herbert Nussbaum, der weitgehend nackt unterwegs ist und sich selbst als „nackten Cowboy“ bezeichnet, lag damit als Oberbürgermeister-Kandidat noch vor dem Kandidaten der rechtsradikalen Republikaner und einem weiteren Einzelbewerber. Nussbaum hat für die fällige Stichwahl bereits eine Wahlempfehlung für den Herausforderer von Amtsinhaber Dirk Elbers, den SPD-Kandidaten Thomas Geisel, abgegeben.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare