Nächste Plagiatsaffäre: Minister soll kräftig abgekupfert haben

+
Im Visier der Plagiatsfahnder: Der niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann.

Hamburg - Neuer Plagiatsfall in der Deutschen Politiker-Riege: Der niedersächsische Kultusminister Bernd Althusmann soll Passagen seiner Doktorarbeit aus anderen Werken stillschweigend übernommen haben.

nach einem Bericht der Wochenzeitung “Zeit“ beim Verfassen seiner Doktorarbeit gegen wissenschaftliche Regeln verstoßen haben. Eine Analyse der Promotionsschrift Althusmanns belege, “dass der CDU-Politiker an vielen Stellen inhaltliche wie wörtliche Übernahmen aus anderen wissenschaftlichen Werken nicht als solche gekennzeichnet hat“, berichtet das Blatt.

Anstelle von Zitaten habe er in Fußnoten häufig unbestimmt auf andere Autoren verwiesen. Unstimmigkeiten fänden sich auf 88 von 114 untersuchten Seiten der Schrift. Althusmann hat in Hannover kurzfristig zu einer Pressekonferenz (11.00 Uhr) geladen.

dapd

Guttenberg: Die besten Sprüche zur Plagiats-Affäre

Guttenberg: Die besten Sprüche zur Plagiats-Affäre

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare