Nagetier stiehlt Obama die Show

Washington - Inmitten des Kampfes um die Finanzmarktreform hat ein kleines Nagetier US-Präsident Barack Obama die Show gestohlen. Jetzt rätselt Amerika, um was für ein Nagetier es sich handelt.

Inmitten des Kampfes um die Finanzmarktreform hat ein kleines Nagetier US-Präsident Barack Obama fast die Show gestohlen. Während seiner Rede im Rosengarten des Weißen Hauses zur Abstimmung im Senat huschte ein Nagetier quer über die Stufe vor seinem Rednerpult von einem Busch zum anderen. Fotografen hielten den Störenfried bildlich fest. Es ist nicht klar, ob Obama den kleinen Nager bemerkt hat, zumindest zeigte er keine Reaktion. Sobald Obama in sein Büro zurückgekehrt war, brach unter den versammelten Fotografen und Journalisten eine hitzige Debatte aus, ob es sich bei dem Tier um eine Ratte handelte. Ein zu Rate gezogener Tierexperte aus dem Ministerium für Fischerei und Naturschutz äußerte die Vermutung, es handele sich um eine Wühlmaus.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare