Nelson Mandela zeigt sich erstmals wieder im TV

+
Erstmals seit acht Monaten war Nelson Mandela jetzt wieder im TV zu sehen.

Johannesburg - Südafrikas früherer Präsident Nelson Mandela hat sich seit acht Monaten erstmals wieder im Fernsehen gezeigt. Der 93-Jährige nahm eine symbolische Fackel entgegen.

Der 93-Jährige war am Mittwoch zu sehen, wie er anlässlich des 100. Jubiläums der südafrikanischen Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) eine symbolische Fackel entgegennahm. Der Friedensnobelpreisträger saß während der Zeremonie in seinem Haus in Qunu auf einem Stuhl, auf seinen Beinen lag eine dicke Decke. Er sei bei guter Gesundheit, erklärte ein ANC-Sprecher.

Im Februar war Südafrikas erster schwarzer Präsident wegen Unterleibsbeschwerden vorübergehend im Krankenhaus gewesen. Seit Dienstag befindet er sich in Qunu, seinem Heimatort im Südosten des Landes. Mandela hatte für seine Rolle im Kampf gegen das rassistische Apartheid-System 27 Jahre lang in Haft gesessen. Als Führer der Schwarzen wies er einer tief gespaltenen Gesellschaft später den Weg zu Demokratie und Versöhnung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare