SPD nennt Wirtschaftsminister Brüderle "Totalausfall"

Berlin - Volle Breitseite gegen den Bundesminister: Die SPD hat Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) als “Totalausfall“ im Bundeskabinett kritisiert.

Außer ständigen Ankündigungen sei von Brüderle, der an diesem Mittwoch die Frühjahrsprognose der Regierung vorlegt, nichts zu merken. So komme das Entflechtungsgesetz für Konzerne nicht voran. Brüderle habe auch nichts auf EU-Ebene unternommen, um zu verhindern, dass das Kredit- und Bürgschaftsprogramm für Unternehmen Ende dieses Jahres ausläuft.

Heil, der in der SPD-Fraktion für Wirtschaft und Arbeit zuständig ist, sprach sich weiter dafür aus, das KfW-Sonderprogramm zu verlängern, um die Eigenmittel für kleinere und mittlere Firmen und das Wagniskapital für Existenzgründer zu stärken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare