Israels Ministerpräsident in Klinik

Netanjahu nach Nabelbruch operiert

+
Benjamin Netanjahu

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist in der Nacht wegen eines Nabelbruchs operiert worden, nachdem er mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus kam.

Der 63 Jahre alte Regierungschef sei am Samstagabend mit Bauchschmerzen in die Klinik gebracht worden, sagte der Leiter des Hadassah Ein Kerem Krankenhauses, Juval Weiss. Daraufhin habe man ihn in der Nacht unter Vollnarkose operiert. „Die Operation verlief vollkommen nach Plan“, sagte er dem Zweiten Israelische Fernsehen am Sonntag. Netanjahu erhole sich gegenwärtig von dem Eingriff und werde voraussichtlich am Nachmittag wieder nach Hause gehen können.

dpa

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare