Geständnis

Nürburgring-Ausbau: Beck gibt Fehler zu

+
Kurt Beck

Mainz - Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat politische Fehler beim umstrittenen Ausbau des mittlerweile insolventen Nürburgrings eingestanden.

Es seien in „zwei bis drei Punkten“ politische Fehler gemacht worden, sagte der 63-Jährige am Samstag bei seinem Abschied als SPD-Landeschef bei einem Parteitag in Mainz. Weder sein 2009 zurückgetretener Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) noch die Förderbank des Landes hätten aber vorsätzlich Fehlentscheidungen getroffen.

Großprojekte wie der Nürburgring müssten künftig noch kritischer geprüft werden, betonte Beck. Nachdem die fast landeseigene Nürburgring-Besitzgesellschaft Insolvenz angemeldet hatte, hatte das Land Steuergeld in dreistelliger Millionenhöhe zuschießen müssen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare