Obama: Hoffentlich ähnelt Sarkozys Tochter später der Mutter

+
Von links US-Präsident Barack Obama mit Carla Bruni und dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy.

Cannes - Mit einem ironischen Seitenhieb hat US-Präsident Barack Obama seinem französischem Kollegen Nicolas Sarkozy zur Geburt von Tochter Giulia gratuliert.

“Ich bin zuversichtlich, dass Giulia das Äußere ihrer Mutter geerbt hat und nicht das Aussehen des Vaters“, sagte ein lächelnder Obama mit Blick auf das Ex-Model Carla Bruni-Sarkozy.

“Jetzt teilen wir die größten Herausforderungen und die Segen des Lebens, nämlich Väter unserer Töchter zu sein“, sagte Obama am Donnerstag in Cannes.

Hier verlässt Carla Bruni mit Baby Giulia die Klinik

Hier verlässt Carla Bruni mit Baby Giulia die Klinik

Obama, Vater zweier Töchter, und Sarkozy, trafen sich beim G20-Wirtschaftsgipfel in Cannes. Sarkozy, der bereits drei Söhne hat, sagte, Obama habe ihm schon immer erzählt, wie fantastisch es sei, Mädchen zu haben. “Ich habe ihm daher zugehört und bin seinem Beispiel gefolgt“, sagte Sarkozy.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare