Obama: Russland soll Mentalität des Kalten Kriegs aufgeben

US-Präsident Barack Obama .
+
US-Präsident Barack Obama .

Washington  - US-Präsident Barack Obama hat in einem AP -Interview wenige Tage vor seiner Moskau-Reise die russische Führung aufgefordert, die Mentalität des Kalten Kriegs hinter sich zu lassen.

Den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin charakterisierte Obama als einen Politiker, der mit einem Fuß noch dem Althergebrachten anhänge und mit dem anderen Fuß dem Neuen folge.

Bei seinen Gesprächen in Moskau wolle er Putin klar machen, dass “der Kalte Krieg vorbei ist“, sagte Obama am Donnerstag. Putins Einfluss auf die russische Politik ist nach Einschätzung Obamas auch nach seinem Ausscheiden aus dem Präsidentenamt im vorigen Jahr noch bedeutend.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl unerlaubter Einreisen über Polen drastisch gestiegen
POLITIK
Zahl unerlaubter Einreisen über Polen drastisch gestiegen
Zahl unerlaubter Einreisen über Polen drastisch gestiegen
EU-Kommission stellt Türkei desaströses Zeugnis aus
POLITIK
EU-Kommission stellt Türkei desaströses Zeugnis aus
EU-Kommission stellt Türkei desaströses Zeugnis aus
US-Immunologe Fauci von Ausmaß der Pandemie überrascht
POLITIK
US-Immunologe Fauci von Ausmaß der Pandemie überrascht
US-Immunologe Fauci von Ausmaß der Pandemie überrascht

Kommentare