Obama spendet 20.000 Dollar an Finanzamt

+
US-Präsident Barack Obama

Washington - Barack Obama hält ein Versprechen ein: Der US-Präsident hat 20.000 US-Dollar (14.640 Euro) an das US-Finanzministerium gespendet.

Die Behörde veröffentlichte insgesamt sieben Schecks von „B and M Obama“, mit denen das Präsidentenpaar Barack und Michelle Solidarität mit den Opfern des Finanzstreits im vergangenen Herbst zeigen wollten. Obama hatte nach einen Bericht des TV-Senders CNN seinerzeit versprochen, fünf Prozent seines Gehaltes abzugeben. Als Folge des Tauziehens zwischen Regierung und Opposition war im Oktober kein Geld mehr in der Staatskasse: Behörden wurden zeitweise geschlossen, öffentlich Bedienstete mussten Gehaltskürzungen hinnehmen. Obama verdient rund 400.000 Dollar pro Jahr.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare