Obama spricht im Schuldenstreit von "Fortschritten"

+
US-Präsident Barack Obama

Washington - Bei den Verhandlungen über eine Anhebung der Schuldenobergrenze der USA gibt es nach Angaben von US-Präsident Barack Obama “einige Fortschritte“.

Obama würdigte in einer Stellungnahme einen parteiübergreifenden Vorschlag, der nach Aussage der Abgeordneten für die nächsten zehn Jahre einen umfangreichen Plan zu Haushaltskürzungen im Umfang von mehr vier Billionen Dollar (rund drei Billionen Euro) vorsieht.

Das sind Republikaner und Demokraten

Das sind Republikaner und Demokraten

Gleichzeitig warnte Obama jedoch, dass es “fünf vor zwölf“ geschlagen habe. Damit bezog er sich auf das Datum 2. August: Kommt es bis zu dieser Frist zu keiner Einigung, droht den USA die Zahlungsunfähigkeit. Die Republikaner fordern für eine Anhebung der Schuldengrenze massive Ausgabenkürzungen und lehnen die von Obamas Demokraten geforderten Steuererhöhungen für Besserverdienende ab.

dapd

Meistgelesene Artikel

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Alexander Hold will heute Bundespräsident werden

München - Ex-TV-Richter Alexander Hold ist heute Kandidat der Freien Wähler für die Wahl zum Bundespräsidenten. Das sind seine Chancen in der …
Alexander Hold will heute Bundespräsident werden

Kommentare