Obamas besuchen größte Moschee Südostasiens

+
Familie Obama

Jakarta - US-Präsident Barack Obama hat seinen zweiten Tag in Indonesien mit einem Besuch der größten Moschee Südostasiens begonnen.

Die Istiqlal-Moschee in Jakarta wurde als Symbol der Unabhängigkeit von den Niederlanden gebaut und nach 17-jähriger Bauzeit 1978 eingeweiht. Die Moschee hat Platz für 120 000 Gläubige.

Obama und seine Frau Michelle mit Kopftuch wurden von Imam Haji Mustapha Ali Yaqub, empfangen. Obama zeigte sich beeindruckt von der guten Nachbarschaft zwischen der Moschee und einer daneben liegenden katholischen Kirche. Der Imam erzählte, dass die Moschee ihren Parkplatz Weihnachten für die Katholiken öffne, weil die Kirche nicht genügend Platz habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare