Ober-Piratin zieht sich zurück

+
Die Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Marina Weisband, hat ihren Verzicht auf eine zweite Amtszeit erklärt.

Berlin - Die Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Marina Weisband, hat ihren Verzicht auf eine zweite Amtszeit erklärt. Dafür nannte sie gleich mehrere Gründe. 

Sie habe diese Entscheidung zum einen aus gesundheitlichen Gründen getroffen. Zum anderen wolle sie jetzt vorrangig ihr Studium abschließen, sagte die 24-Jährige am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

Sie habe diese Entscheidung bereits jetzt zusammen mit den anderen Mitgliedern des Bundesvorstands bekanntgeben wollen, sagte die Psychologiestudentin. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass sich bis zum Parteitag im April noch etwas an ihrem Beschluss ändern werde.

Piraten: Was steckt hinter der neuen Partei?

Piraten: Was steckt hinter der neuen Partei?

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

GroKo-Streit: "Daran gibt es nichts kleinzureden"
GroKo-Streit: "Daran gibt es nichts kleinzureden"
Wegen Terrorgefahr: GSG9 Eliteeinheit zieht um und rüstet auf 
Wegen Terrorgefahr: GSG9 Eliteeinheit zieht um und rüstet auf 
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
Leibarzt checkt Trump - und gibt einen skurrilen Rat
Leibarzt checkt Trump - und gibt einen skurrilen Rat

Kommentare