Österreichs Vizekanzler Pröll tritt zurück

+
Josef Pröll (ÖVP), Österreichs Vize-Kanzler und Finanzminister, ist von allen Ämtern zurückgetreten.

Wien - Der österreichische Vizekanzler und Finanzminister Josef Pröll hat überraschend seinen Rücktritt von allen Funktionen erklärt.

“Ich ziehe mich vollständig aus der Politik zurück“ sagte Pröll am Mittwoch in Wien Journalisten. Er habe sich “für meine Gesundheit und meine Familie entschieden“, sagte Pröll, der auch Vorsitzender der konservativen Volkspartei ÖVP war.

Der 42-Jährige hatte Mitte März einen Lungeninfarkt erlitten und war seitdem nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Seine Rückkehr in die Politik war für die Zeit nach Ostern erwartet worden.

Rücktritt & Comeback: Diese Politiker haben es zurückgeschafft

Rücktritt & Comeback: Diese Politiker haben es zurückgeschafft

Pröll war seit Dezember 2008 Finanzminister und Vizekanzler der großen Koalition in Wien unter dem sozialdemokratischen Bundeskanzler Werner Faymann. Zuvor war er in verschiedenen Koalitionen ab 2003 Landwirtschafts- und Umweltminister gewesen. Pröll war seit Dezember 2008 Finanzminister und Vizekanzler der großen Koalition in Wien unter dem sozialdemokratischen Bundeskanzler Werner Faymann. Zuvor war er in verschiedenen Koalitionen ab 2003 Landwirtschafts- und Umweltminister gewesen.

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare