Özdemir: Wulff-Affäre ein "Fall Merkel"

+
Cem Özdemir gibt Angela Merkel an der Wulff-Affäre eine Mitschuld.

Berlin - Grünen-Chef Cem Özdemir weist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Mitverantwortung in der Kredit- und Medienaffäre von Bundespräsident Christian Wulff zu.

Es handle sich nicht zuletzt um einen “Fall Merkel“, sagte Özdemir am Samstag in Berlin. “Bei der Auswahl hat Frau Merkel schließlich nicht gefragt, was gut für Deutschland ist, sondern was gut für sie und ihre Kanzlerschaft ist“, fügte er hinzu. “Unsere Antwort war bekanntlich eine andere.“

Özdemir übte deutliche Kritik an Wulff, verzichtete allerdings auf eine Rücktrittsforderung. Die politische Klasse tue sich “aus guten Gründen“ schwer damit, den Amtsinhaber zum Rücktritt aufzufordern “und damit das Amt vielleicht nachhaltig zu beschädigen“. “Ich breche nicht den Stab über den Bundespräsidenten - das muss er schon selbst tun“, sagte der Grünen-Chef.

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare