Wegen CDU-Wahlkampf

Zoff im Kanzleramt: Auch Oppermann kritisiert Altmaier scharf

Oppermann, SPD, Kanzlermat, Altmaier, CDU-Wahlkampf 
+
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht die Rolle Peter Altmaiers im CDU-Wahlkampf kritisch. 

Berlin - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht wegen des Engagements von Kanzleramtschef Peter Altmaier für das CDU-Wahlprogramm die Kooperation in der Regierung belastet.

„Das schadet der Zusammenarbeit in der Koalition“, sagte Oppermann am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Das ist eine unzulässige Verquickung von Partei- und Regierungsarbeit.“ Der Chef des Kanzleramtes dürfe nicht die Arbeit des Generalsekretärs machen: „Es passt nicht zusammen, Koordinator der ganzen Koalition zu sein und gleichzeitig die Wahlkampfattacken auf den Koalitionspartner vorzubereiten.“

Die CDU hatte am Montag mitgeteilt, dass Altmaier federführend die Arbeit am Wahlprogramm seiner Partei verantworten wird. Generalsekretär Peter Tauber soll weiterhin für die Organisation des Bundestagswahlkampfes zuständig sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Corona-Maßnahmen: Wo beginnt das Recht auf Party? Jung-Politiker mit überraschenden Aussagen
Corona-Maßnahmen: Wo beginnt das Recht auf Party? Jung-Politiker mit überraschenden Aussagen
Japan gedenkt des Atombombenabwurfs auf Hiroshima
Japan gedenkt des Atombombenabwurfs auf Hiroshima
SPD setzt für Kommunalwahl in NRW ihre Hoffnungen auf den Kanzlerkandidaten
SPD setzt für Kommunalwahl in NRW ihre Hoffnungen auf den Kanzlerkandidaten
Unglaubliche Panne bei bayerischen Corona-Tests: 44.000 ohne Ergebnis - 900 sind infiziert und wissen es nicht
Unglaubliche Panne bei bayerischen Corona-Tests: 44.000 ohne Ergebnis - 900 sind infiziert und wissen es nicht

Kommentare