Oppermann fordert EU-Finanzminister

+
Thomas Oppermann fordert eine einheitliche Wirtschaftsregierung in Europa

Berlin - In der Debatte um einen Euro-Rettungsschirm hat der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, die Einrichtung eines “EU-Finanzministers“ gefordert.

Eine wirksame Kontrolle von Schuldenstaaten “funktioniert nur in einem Europa mit einer einheitlichen Wirtschaftsregierung und einem europäischen Finanzminister. Dann müssten die Staaten, die Hilfe erhalten, auf einen Teil ihrer Souveränität verzichten“, sagte Oppermann der Oldenburger “Nordwest-Zeitung“ (Freitag). Die europäischen Staaten hätten keine Chance, sich alleine in der Welt zu behaupten. “Wir müssen als Europa politisch noch enger zusammenwachsen. Ich hoffe, dass wir noch in diesem Jahrzehnt erleben, dass ein EU-Finanzminister etabliert wird, der die Schuldenbremse in ganz Europa direkt durchsetzen kann. Das wäre ein gewaltiger Fortschritt“, sagte der SPD-Politiker.

dpa

Meistgelesen

Wahl im Saarland: CDU siegt klar vor der SPD - Debakel für die Grünen
Wahl im Saarland: CDU siegt klar vor der SPD - Debakel für die Grünen
Landtagswahl im Saarland: Das Ergebnis in Karte und Grafiken
Landtagswahl im Saarland: Das Ergebnis in Karte und Grafiken
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare