Orang-Utan-Vergleich: Calderoli entschuldigt sich

+
Wurde vom Vizepräsidenten des Senats beleidigt: Die italienische Integrationsministerin Cécile Kyenge.

Rom - Der italienische Lega-Politiker Roberto Calderoli hat sich für die rassistische Beleidigung einer Ministerin entschuldigt, will aber nicht als Vizepräsident des Senats zurücktreten.

Seine beleidigende Äußerung sei in der Hitze einer Kundgebung gefallen, er werde der Integrationsministerin Cécile Kyenge einen Rosenstrauß schicken, sagte Calderoli am Dienstag in der Kammer. Der Politiker der rechtspopulistischen Lega Nord hatte die aus dem Kongo stammende Kyenge mit einem Orang-Utan verglichen. Regierungschef Enrico Letta forderte daraufhin Konsequenzen für die beschämende Äußerung, die viel Empörung ausgelöst hatte. Mehrere Politiker verlangten Calderolis Rücktritt.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mariupol-„Tribunal“ für Asowstahl-Kämpfer: Separatisten wollen Gefangene nicht nach Russland bringen
POLITIK
Mariupol-„Tribunal“ für Asowstahl-Kämpfer: Separatisten wollen Gefangene nicht nach Russland bringen
Mariupol-„Tribunal“ für Asowstahl-Kämpfer: Separatisten wollen Gefangene nicht nach Russland bringen
„Hart aber fair“: Erzieher schildert Inflations-Alltag - „Dieses Jahr klappt’s noch, nächstes Jahr wird’s eng“
POLITIK
„Hart aber fair“: Erzieher schildert Inflations-Alltag - „Dieses Jahr klappt’s noch, nächstes Jahr wird’s eng“
„Hart aber fair“: Erzieher schildert Inflations-Alltag - „Dieses Jahr klappt’s noch, nächstes Jahr wird’s eng“
Türkische Regierungsgegner erinnern an Gezi-Proteste
POLITIK
Türkische Regierungsgegner erinnern an Gezi-Proteste
Türkische Regierungsgegner erinnern an Gezi-Proteste
"Politische Einflussnahme": Range greift Maas an
POLITIK
"Politische Einflussnahme": Range greift Maas an
"Politische Einflussnahme": Range greift Maas an

Kommentare