Mit Brüsten gegen Fundamentalisten

+
Ob solche Fotos abschreckend wirken?

Kopenhagen - Ein hochrangiger dänischer Politiker hat einen skurrilen Vorschlag gemacht: Nackte Brüste sollen Fundamentalisten fernhalten.

Peter Skaarup ist außenpolitischer Sprecher der dänischen Partei Folkeparti. In seinem Kopf ist nun eine Idee gereift: Er schlägt vor, mit nackten Brüsten gegen Fundamentalisten vorzugehen.

So soll es funktionieren: Skaarup will Bilder von Oben-ohne-Sonnenbaderinnen in Image-Videos von Dänemark schneiden, die potenziellen Immigranten gezeigt werden. "In Holland haben sie einen ähnlichen Film zusammengestellt", so Skaarup, "der Frauen mit entblößten Brüsten zeigt. Ich glaube, das sollten sie auch in Dänemark machen."

Der Politiker stellt klar, dass sein Vorschlag mit einem Augenzwinkern gemeint ist, verweist aber im gleichen Atemzug auf einen ernsten Hintergedanken. Er glaubt tatsächlich: Islamische Fundamentalisten, zu deren Überzeugungen auch gehört, dass Frauen sich nicht öffentlich oben ohne zeigen dürfen, könnten so abgeschreckt werden.

Nicht nur Fundamentalisten würden so vergrault, sondern auch unerwünschte Ausländer, sagt der Politiker mit einem weiteren Augenzwinkern. Falls Sie es noch nicht gemerkt haben: Seine Partei Folkeparti ist rechtspopulistisch ausgerichtet.

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare