Petra Pau dankbar über CSU-Unterstützung

+
Petra Pau ist bei einer Krankheit vom CSU-Kollegen Eduard Oswald unterstützt worden.

Berlin - Die Linken-Politikerin Petra Pau leidet unter dem krankheitsbedingten Verlust ihrer Stimme - und erfährt Unterstützung ausgerechnet vom politischen Gegner CSU.

Vor zwei Jahren sei ihr die Stimme plötzlich weggeblieben, wohl wegen einer Nervenerkrankung, bei der die Sprachmuskulatur verkrampfe, berichtete die Bundestagsvizepräsidentin der „Welt am Sonntag“. Sie sei in einem Sprachtherapiezentrum gewesen und auch jetzt noch zweimal pro Woche in Behandlung. Dankbar ist Pau ihrem Vizepräsidenten-Kollegen Eduard Oswald von der CSU. Er habe immer darauf geachtet, dass bei ihren Reden ein Glas Wasser bereitstehe. Wenn es mit ihrer Stimme schwierig geworden sei, habe er angeboten, sie abzulösen, berichtete Pau.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare