Philippinische Ex-Präsidentin Arroyo festgenommen

+
Die ehemalige philippinische Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo ist in einem Krankenhaus festgenommen worden.

Manila - Die ehemalige philippinische Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo ist am Freitag in einem Krankenhaus festgenommen worden. Ihr droht eine lebenslange Gefängnisstrafe.

Aus gesundheitlichen Gründen dürfe die Ex-Präsidentin jedoch in der Klinik bleiben, teilte Polizeiinspektor James Bucayu mit. Vorsichtshalber sei ein Beamter vor ihrem Krankenhauszimmer postiert worden. Richter Jesus Mupas vom Landgericht Pasay in Manila hatte Haftbefehl gegen Arroyo erlassen. Ihr wird vorgeworfen, die Ergebnisse der Senatswahlen im Jahr 2007 zugunsten ihrer Regierungsanhänger manipuliert zu haben. Bei einer Verurteilung droht der Ex-Präsidentin eine lebenslange Gefängnisstrafe.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Triage in Psychiatrien“: Kinderärzte fordern Schulöffnungen
„Triage in Psychiatrien“: Kinderärzte fordern Schulöffnungen
Rückkehr zu Tradition: Biden veröffentlicht Steuererklärung
Rückkehr zu Tradition: Biden veröffentlicht Steuererklärung
Spektakulärer Nawalny-Schlag: Putins Milliarden teurer „Geheimpalast“ enthüllt? - Kreml reagiert
Spektakulärer Nawalny-Schlag: Putins Milliarden teurer „Geheimpalast“ enthüllt? - Kreml reagiert

Kommentare