Polizei hebt Raffinerie-Blockade in Frankreich auf

+
Raffinerie-Blockade bei Paris: Jetzt greift die Polizei ein (Archivbild).

Paris - In Frankreich hat die Polizei am Freitagmorgen damit begonnen, eine Raffinerie-Blockade bei Paris aufzuheben.

Die Mitarbeiter sollen nach Rundfunkberichten durch eine Anordnung der Präfektur zur Arbeit verpflichtet werden. Für Freitagnachmittag wurde die Abstimmung im Senat über die umstrittene Rentenreform erwartet, die in den vergangenen Wochen Anlass für Protestaktionen mit Streiks, Blockaden und Krawallen war. Die Gewerkschaften hatten angekündigt, ihre Proteste fortzusetzen.

Wegen der Mehrheit des bürgerlichen Regierungsbündnisses von Präsident Nicolas Sarkozy gilt die Zustimmung zur Reform als sicher. Der Entwurf muss kommende Woche noch von beiden Häusern des Parlaments gebilligt werden.

In Frankreich beginnen an diesem Wochenende die Herbstferien - die Regierung hofft, dass die Protestwelle dadurch abebbt. Die Bahn erwartete eine leichte Verbesserung im Zugverkehr, der in den vergangenen Tagen streikbedingt akut beeinträchtigt war. Kern der Reform ist die geplante Anhebung des Renteneintrittsalters von 60 auf 62 Jahre.

dpa

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare