Auf Autobahn in Tschechien

Polizei rettet 31 Flüchtlinge aus Transporter

Prag - Kampf gegen Schlepper-Banden: Die tschechische Polizei hat 31 Flüchtlinge aus einem völlig überfüllten Kleintransporter befreit.

Das Fahrzeug mit britischem Kennzeichen war auf der Autobahn E50 westlich von Pilsen (Plzen) unterwegs in Richtung Bayern. Die vier Familien aus dem Irak hätten keine gültigen Papiere gehabt und seien auf eine Polizeistation gebracht worden, teilte eine Behördensprecherin am Montag mit. Der Fahrer wurde wegen mutmaßlicher Einschleusung von Ausländern festgenommen. Erst im April hatte es in der Region einen ähnlichen Fall gegeben. Damals waren 26 Männer, Frauen und Kinder aus Afghanistan in einem Lieferwagen zusammengepfercht.

dpa

Über 70 tote Flüchtlinge in Lkw entdeckt

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion