Das könnte Sie auch interessieren

Umstrittener TV-Moderator verlässt ZDF-Sendung - das waren seine letzten Worte

Umstrittener TV-Moderator verlässt ZDF-Sendung - das waren seine letzten Worte

Umstrittener TV-Moderator verlässt ZDF-Sendung - das waren seine letzten Worte
Erneutes Regierungsflieger-Chaos? Merkel-Crew fliegt völlig umsonst nach Sibirien

Erneutes Regierungsflieger-Chaos? Merkel-Crew fliegt völlig umsonst nach Sibirien

Erneutes Regierungsflieger-Chaos? Merkel-Crew fliegt völlig umsonst nach Sibirien
Diesel-Fahrverbote: Mathematiker entdeckt drastischen Rechenfehler bei Todesfall-Studie

Diesel-Fahrverbote: Mathematiker entdeckt drastischen Rechenfehler bei Todesfall-Studie

Diesel-Fahrverbote: Mathematiker entdeckt drastischen Rechenfehler bei Todesfall-Studie

Wütende Proteste in Brasilien

1 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
2 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
3 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
4 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
5 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
6 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
7 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und  Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.
Brasilien Proteste
8 von 49
In Brasilien gehen Hunderttausende auf die Straße, um auf Missstände wie Korruption und Misswirtschaft aufmerksam zu machen. Einer der Kritikpunkte ist die Geldverschwendung für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016.

Brasília - Massen-Proteste in Brasilien: In mehreren großen Städten sind Hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen, um auf Missstände wie Korruption und Misswirtschaft aufmerksam zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Brexit: EU-Kommission plant für „schlimmstes Szenario“

EU-Austritt der Briten im News-Ticker

Brexit: EU-Kommission plant für „schlimmstes Szenario“

Brexit: EU-Kommission plant für „schlimmstes Szenario“
Putin warnt Trump in scharfem Ton

News-Ticker aus den USA

Putin warnt Trump in scharfem Ton

Putin warnt Trump in scharfem Ton
Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Kanzlerin auf Münchner SIKO

Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“

Kommentare