Ramelow: Projekt Rot-Rot-Grün hat Bewährungsprobe bestanden

+
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow in Erfurt: "Das erste Halbjahr ist gut überstanden". Foto: Sebastian Kahnert

Erfurt (dpa) - Die erste rot-rot-grüne Landesregierung in Deutschland hat nach Einschätzung von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) Tritt gefasst. "Das erste Halbjahr ist gut überstanden", sagte er bei einer ersten Zwischenbilanz in Erfurt. "Rot-Rot-Grün steht".

Die Koalition mit dem ersten Ministerpräsidenten der Linken ist seit Dezember 2014 im Amt. Es habe sich gezeigt, dass das Dreierbündnis trotz einer knappen Mehrheit von nur einer Stimme im Landtag stabil sei. Der Haushalt 2015 sei ebenso durch das Parlament gebracht wie ein Gesetz, das Bildungsurlaub für Arbeitnehmer ermögliche. Ramelow räumte ein, dass Rot-Rot-Grün sich auch "suboptimale Debatten" geliefert habe.

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 

Kommentare