Ramsauer unter Druck

+
Die SPD verstärkt ihre Kritik am Krisenmanagement von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer.

Hannover - Die SPD verstärkt ihre Kritik am Krisenmanagement von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. “Der Minister hat versagt“, sagte SPD-Fraktionsvizechef Florian Pronold.

Lesen Sie dazu auch:

Deutscher Luftraum soll freigegeben werden

Forscher warnen vor weiterem Vulkanausbruch

Neue Aschewolke im Anflug?

Aschewolke: 200.000 Pauschaltouristen betroffen

Ramsauer habe sich viel zu spät eingeschaltet. “Ich fordere ein umfassenderes Krisenmanagement der Bundesregierung. Dabei geht es nicht nur um die Sicherheit des Flugverkehrs oder darum, eigene wissenschaftliche Daten zu erheben, sondern auch darum, wie die Bundesregierung helfen kann, im Ausland festsitzende Bürger zurückzuholen“, sagte Pronold der “Neuen Presse“ in Hannover. Es sei nicht nachvollziehbar, Sichtflüge trotz Flugverbots zu erlauben, kritisierte Pronold. “Entweder der Bundesverkehrsminister ist sicher, dass die Aschewolke nicht gefährlich ist - dann kann man die Sperrung aufheben. Oder er ist nicht sicher - dann müssen die Flugzeuge am Boden bleiben.“ Es sei ein Problem, dass es in der Frage der Flugverbote auf europäischer Ebene unterschiedliche Regelungen gebe. “Da spielen sicher wirtschaftliche Interessen eine Rolle. Wir brauchen ein besser abgestimmtes europäisches Krisenmanagement. Aber vor allem brauchen wir sichere Erkenntnisse, ab welcher Konzentration diese Asche den Flugverkehr gefährdet.“

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

dapd

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei nach Schüssen in London - Bilder
Großeinsatz der Polizei nach Schüssen in London - Bilder
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
News-Blog: Polizei stürmt Wohnungen - sieben Festnahmen
News-Blog: Polizei stürmt Wohnungen - sieben Festnahmen

Kommentare