Landtagswahl

Niedersachsen: CDU rechnet mit knappem Rennen

+
CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe

Berlin - Die CDU stellt sich auf einen knappen Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen an diesem Sonntag ein. „Es wird ein knappes Rennen“, sagte Generalsekretär Hermann Gröhe.

Die Chancen seien aber bestens, dass CDU-Ministerpräsident David McAllister seine Arbeit in der schwarz-gelben Koalition fortsetzen könne. In jüngsten Umfragen wurde der schwächelnden FDP nun doch ein Wiedereinzug in den Landtag prognostiziert, was ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Grün zur Folge haben könnte.

Gröhe sagte, die SPD sei zu feige, eine Aussage zur Zusammenarbeit mit der Linken zu machen. Ihren Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück verstecke die SPD inzwischen, damit er nicht in weitere Fettnäpfchen trete. Die CDU-Vorsitzende und Kanzlerin „Angela Merkel wird die Hallen in Niedersachsen füllen, Peer Steinbrück an dem ein oder anderen Gläschen Eierlikör nippen“, meinte Gröhe.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

EU-Länder wollen härter gegen Schleuser vorgehen
POLITIK
EU-Länder wollen härter gegen Schleuser vorgehen
EU-Länder wollen härter gegen Schleuser vorgehen
Corona und die AfD: Bundesparteitag in Wiesbaden fällt aus
POLITIK
Corona und die AfD: Bundesparteitag in Wiesbaden fällt aus
Corona und die AfD: Bundesparteitag in Wiesbaden fällt aus
Lichtermeer für Migranten an polnisch-belarussischer Grenze
POLITIK
Lichtermeer für Migranten an polnisch-belarussischer Grenze
Lichtermeer für Migranten an polnisch-belarussischer Grenze
Bundeswehr-General soll Corona-Krisenstab leiten
POLITIK
Bundeswehr-General soll Corona-Krisenstab leiten
Bundeswehr-General soll Corona-Krisenstab leiten

Kommentare