Regierung steht weiter zu Wulff

Berlin - Die Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat noch einmal ihre Unterstützung für den bedrängten Bundespräsidenten Christian Wulff bekräftigt.

Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Freitag, Merkel schätze Wulff und seine Arbeit. Diese Wertschätzung gelte auch für dessen Bereitschaft, sehr weitgehend Auskünfte zu geben. “Diese Bereitschaft wird sicher anhalten, auch da wo neue mögliche berechtigte Fragen auftauchen.“

Bundespräsident Wulff bittet zum Neujahrsempfang - Bilder

Bundespräsident Wulff bittet zum Neujahrsempfang - Bilder

Wulff steht seit mehr als einem Monat wegen seiner Kredit- und Medienaffäre in der Kritik. Zuletzt waren auch Fragen nach seinem Umgang mit Bonusmeilen der Lufthansa während seiner Zeit als Ministerpräsident in Niedersachsen aufgekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Kommentare