9. November 1938

Vor 75 Jahren: Gedenken an Reichspogromnacht

+
Ein Mann trägt eine Kippa bei einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Reichspogromnacht

Berlin - Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 war eine Nacht brutaler Gewalt gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Bundesweit wird am Samstag der Reichspogromnacht vor 75 Jahren gedacht.

Zahlreiche Städte und Organisationen erinnern bei Veranstaltungen an das Leid der jüdischen Opfer der von den Nazis organisierten Zerstörungs- und Raubaktion vom 9. November 1938. Bundespräsident Joachim Gauck wird in Eberswalde eine damals niedergebrannte Synagoge besuchen (15 Uhr) und am Abend (20 Uhr) in Frankfurt an der Oder eine Gedenkrede halten.

In Berlin ist am Nachmittag (15 Uhr) ein Schweigemarsch geplant, an dem unter anderem auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) teilnehmen wird.

AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare