Von Polizei begleitet

Rettungsschiff "Sea-Watch 3" legt mit 47 Flüchtlingen im Hafen von Catania an

Das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" hat am Donnerstag mit 47 Flüchtlingen an Bord im Hafen von Catania auf Sizilien angelegt.

Das Schiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch wurde bei der Hafeneinfahrt von Schiffen der italienischen Küstenwache und Polizei begleitet, wie ein AFP-Korrespondent berichtete. Nach einem knapp zweiwöchigen Tauziehen hatte die italienische Regierung am Mittwoch eingewilligt, die Migranten an Land zu lassen und sie unter mehreren europäischen Staaten aufzuteilen.

afp

Rubriklistenbild: © AFP / FEDERICO SCOPPA

Auch interessant

Meistgelesen

Tumultartige Szenen im Unterhaus: Johnson scheitert mit Antrag auf Neuwahlen
Tumultartige Szenen im Unterhaus: Johnson scheitert mit Antrag auf Neuwahlen
AKK im ARD-Sommerinterview - gelöschter Tweet sorgt für Verwirrung - CDU reagiert
AKK im ARD-Sommerinterview - gelöschter Tweet sorgt für Verwirrung - CDU reagiert
US-Vorwahlen: Diesen Demokraten sieht Trump vorne - Fiese Demenz-Stichelei bei TV-Debatte
US-Vorwahlen: Diesen Demokraten sieht Trump vorne - Fiese Demenz-Stichelei bei TV-Debatte
Neuer republikanischer Gegenkandidat für Trump - er hat pikante Vorgeschichte
Neuer republikanischer Gegenkandidat für Trump - er hat pikante Vorgeschichte

Kommentare